Samstag, 12. November 2011

Feedback zu Mordeten Neonazis bundesweit?vom Zentralrat der Muslime

Die Eingefügten Medienlinks dienen nur der Beweisführung, mit dem Inhalt identifiziere ich mich nur in so weit, wie es der Analyse gilt.
http://www.berlinerumschau.com/news.php?id=36073&title=Rechte+Mordserie%3A+Zentralrat+der+Muslime+bezeichnet+die+Verbrechen+als+Terrorismus&storyid=1321083703730

jetzt kommt das Feedback ...Ich rufe die Deutschen auf, sich daran zu beteiligen und zu sagen: Das akzeptieren wir in unserem Land nicht.In unserem?Oder das der Firma BRD GmbH in Diensten eurer Mayestät, gründen wir Rechtsextreme oder führen sie an, durch V Leute und Agenten..

Des weiteren ist es noch gar nicht bewiesen, das steht ganz klar in den Zeitungsartikeln, dass es Eventuell so sein könnte, ..sprich den Konjunktiv scheinen hier einige nicht zu lesen, hier wird schon gelyncht vor dem Abschluss der Ermittelungen, Opfergruppe Ostdeutsche..

Mordeten Neonazis bundesweit?(seht ihr das Fragezeichen?): Polizei prüft Spur nach Düsseldorf | RP ONLINE
Bundesanwaltschaft und Polizei sind offenbar einer beispiellosen Mordserie mit rechtsextremem Hintergrund auf der Spur: Nach Einschätzung von Ermittlern gehen sowohl die Tötung einer Polizistin in Heilbronn im April 2007 als auch die sogenannten Döner-Morde, denen 2000 bis 2006 bundesweit acht Türken und ein Grieche zum Opfer gefallen waren, auf das Konto einer rechtsextremistischen Gruppierung.< das sind Mutmassungen..offenbar, auf der Spur, nach Einschätzung... das heisst sie vermuten es, bewiesen ist es nicht, sonst würden die keine Ermittlungen führen, sondern diese wären abgeschlossen.. http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/polizei-prueft-spur-nach-duesseldorf-1.2586214

‎..2009 war eine 32-jährige Ägypterin in einem Dresdener Gerichtssaal aus rassistischen Motiven von einem Russlanddeutschen erstochen worden. Wer die Geschichte kennt weiss, dass Russlanddeutsche zwangsvermählt wurden mit Russen, sprich sie durften sich gemäss solchem Rassedenken nicht rein Deutsch Mehren, auch ihre Sprache wurde ihnen verboten, dies bereits unter Stalin, die Kultur wurde Russisch, also sind das selbst im streng genommenem Sinne keine Deutschen mehr, sondern Russen, die irgendwann mal Deutsche Vorfahren hatten, die Mentalität ist anders, durch die Umstände dort, wer im Ernst weiss, ob alles was von dort kommt auch wirklich deutsch war, schliesslich können etliche von dort nichtmals die Sprache deutsch.

Gehen nun alle Russen auf die Strassen ?Oder sind das Einzelfälle von Psychisch Gestörten für die eine Mehrheit her zu halten hat?
Vielmehr sollten sich alle Menschen schämen, für sowas und im Speziellen für eine solche Berichterstattung..und für Menschen die den Konjunktiv nebst Fragezeichen offensichtlich nicht erkennen oder ihn lesen können.


 Der CDU-Politiker verwies auf den Aktenvermerk eines Zielfahnders des Landeskriminalamtes, der auf das Trio angesetzt war. Darin habe der Beamte im Jahr 2001 vermutet, dass einer der mutmaßlichen Täter durch eine Behörde gedeckt werde. Der Verfassungsschutz sei zwar damals zu dem Schluss gekommen, dass der Beamte mit seinen Vermutungen falsch gelegen habe. Er frage sich aber, warum zum Beispiel 1998 einer der mutmaßlichen Täter nicht festgenommen wurde.
Interessant was hiesige Behörden so alles ab ziehen,...Nötig sei auch eine intensive Diskussion über alle Facetten des Rechtsextremismus und eine differenzierte Analyse. Zugleich mahnte die FDP-Ministerin, ein politischer Schlagabtausch eigne sich nicht als Antwort auf die Mord- und Anschlagserie..wenn die Politik Rechtsradikale Organisationen gründet, anführt und deckt, somit fahrlässig an den Konsequenzen beteiligt ist, so ist sie nicht mehr tragbar und ebenso zumindest in Anteilen diesem Spektrum zu zu ordnen.Ist sie der Meinung dafür sei das Landeskriminalamt zuständig nebst Verfassungsschutz so verweise ich auf Beispiele in denen klar wird dass selbst die Gewaltenteilung mehr eine Simulation denn Realität ist.
http://www.mdr.de/sachsenspiegel/rechtsextremismus104_zc-1b6dad2f_zs-c5332a56.html

http://www.mdr.de/sachsenspiegel/blockadetraining100_zc-1b6dad2f_zs-c5332a56.html Unbeirrt von der öffentlichen Diskussion hat das Bündnis Dresden Nazifrei am Sonnabend ein so genanntes Blockadetraining durchgeführt. 70 Interessierte, vom Jugendlichen bis zum Rentner, haben nach Angaben der Veranstalter gelernt, wie sie in "schwierigen und unübersichtlichen Situationen besonnen handeln" können. Hintergrund der Aktion sind die alljährlichen Aufmärsche von Rechtsextremisten in Dresden und die Proteste dagegen. Nach heftiger Kritik, vor allem aus den Reihen der CDU und FDP, wurde es abgesagt.Klar denn die Bilden solche Organisationen gegen die es statt findet..damit könnten sie die Menschen nicht mehr stören mit ihren Extremistischen Blendwerken, die von ihnen und ihrem Tun ab zu lenken gedenken.

1 Kommentar:

  1. Pak job Ads and advertisements for Karachi,Lahore,Quetta,Peshawar,Multan,Hyderabad,Rawalpindi,Islamabad and http://allpkjobz.blogspot.com all cities of Pakistan.

    AntwortenLöschen